• Größe PV- Anlage: ca. 16 ha
  • Beginn: 2011, Fertigstellung: 2012

PV-Großflächenanlage | Dreieich

Sliwka Landschaftsplanung – PV-Großflächenanlage in Dreieich

Die ehemalige Mülldeponie Dreieich-Buchschlag war, als Konversionsfläche nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG), für die Errichtung einer Photovoltaikanlage zu Stromversorgungszwecken besonders gut geeignet. Im Auftrag der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH und der Stadtwerke Dreieich erstellte unser Büro im Jahr 2011 die naturschutzfachlichen Genehmigungsunterlagen zur Errichtung einer PV-Anlage auf der ehemaligen Deponie. Unser Büro erarbeitete den Landschaftspflegerischen Begleitplan, die Landschaftsbildbewertung des von Wald allseitig umgebenen Deponiestandortes sowie den Artenschutzrechtlichen Fachbeitrag in Zusammenarbeit mit unseren externen Biologen.

Die ökologische Baubegleitung wurde ebenfalls durch unser Büro in enger Abstimmung mit dem Tiefbau durchgeführt. Somit konnte ein weiterer bedeutender Standort für erneuerbare Energien in Südhessen im Jahr 2012 ans Netz gehen. Mehr lesen…

Die PV-Anlage Dreieich umfasst eine Fläche von ca. 16 ha. Durch eine besondere Anordnung der Module blieb die ingenieurbiologisch wichtige Grasnarbe erhalten und gewährleistet somit auch in Zukunft eine optimale Niederschlagsverteilung. Durch die Errichtung von Lesesteinhaufen wurde das Vorkommen der Zauneidechse auf der Deponie gestärkt, entwickelt und durch die Erhaltung eines Offenlandbereiches, dauerhaft gesichert.

Durch die Lage mitten im Wald und der damit verbundenen minimalen Sichtbarkeit der ehemaligen Mülldeponie mit Photovoltaikanlage blieb das Landschaftsbild kaum beeinträchtigt.

Im Zuge der ökologischen Baubegleitung wurde sichergestellt, dass die formulierten Minimierungsmaßnahmen eingehalten, Flächen geschützt und der Eingriff in Natur und Landschaft so gering wie möglich gehalten werden konnte. Ersatzaufforstungsflächen errichtete der Forst an externen Standorten.